Betrieb einer Erdgas-Tankstelle

ERDGAS ist der bisher einzige flächendeckend verfügbare alternative Kraftstoff, durch den sich die CO2-Emission deutlich reduzieren lässt – im Vergleich zu einem Benziner um bis zu 25 Prozent. Wird das regenerative Pendant BIO-ERDGAS zu 100 Prozent getankt, sind es laut Deutscher Energie Agentur (dena) sogar bis zu 97 Prozent weniger CO2-Emissionen.

ERDGAS überzeugt jedoch nicht nur durch seine gute Klimabilanz, sondern auch durch die gesicherte Verfügbarkeit: Die heute bekannten ERDGAS-Vorkommen garantieren eine Versorgung bis ins Jahr 2080, werden alle bekannten Quellen genutzt, ist eine Versorgung laut Experten sogar weitere 70 Jahre gesichert. Und dank des aus natürlichen Abfällen und Energiepflanzen gewonnenen BIO-ERDGAS ist dieser Kraftstoff darüber hinaus dauerhaft verfügbar.

Auch die dena spricht sich für den alternativen Treibstoff aus: In einer Studie zeigt sie, welch wichtige Rolle der Mix aus ERDGAS und BIO-ERDGAS im zukünftigen Kraftstoffmix spielt. So prognostiziert die dena das mögliche Marktpotenzial: Schätzungsweise 1,12 Millionen Pkw und weitere 550.000 Nutzfahrzeuge könnten bis 2020 zugelassen sein. Die dena bietet weitere Informationen zu energieeffizienter Mobilität.

Aber mit einer Erdgastankstelle erschließen Sie nicht nur neue Zielgruppen – Dank des Biokraftstoffquotengesetzes rechnet sich ERDGAS als Kraftstoff für die Umwelt und für Sie.

Betankungsanlagen für CNG, LNG und L-CNG

Betankungsanlagen für CNG, LNG und L-CNG

Nutzen Sie unsere Erfahrungen im Tankstellenbau: Wir überprüfen die technische Machbarkeit, dimensionieren die Betankungsanlage, errechnen die Gesamtkosten für die schlüsselfertige Errichtung, stellen die Genehmigungsanträge und führen bis zur Abnahme und Inbetriebnahme die kompletten Arbeiten aus.

Download Produktsteckbrief

Beimischung von BIO-ERDGAS: Biokraftstoffquotengesetz eröffnet neue Erlösquelle

Das seit dem 1. Januar 2007 geltende Biokraftstoffquotengesetz verpflichtet die Mineralölwirtschaft, einen wachsenden Mindestanteil ihres Kraftstoffabsatzes in Form von Biokraftstoffen in Umlauf zu bringen (Quotenpflicht). Energieversorger, die Erdgastankstellen betreiben, eröffnet dies durch die Beimischung von regenerativ erzeugtem BIO-ERDGAS eine neue Erlösquelle. Die so erzielte Bio-Quote kann an Mineralölunternehmen verkauft werden, die dadurch ihrer Verpflichtung zur Biobeimischung nachkommen. 

Derzeit wird an etwa 30 Prozent der deutschen Erdgastankstellen BIO-ERDGAS angeboten. Tendenz: steigend. Im Vergleich zu anderen Biokraftstoffen ist die Flächeneffizienz, also der Energieertrag pro Hektar Anbaufläche, bei BIO-ERDGAS deutlich höher, so kommt z.B. ein Erdgasauto mit der aus einem Hektar Anbaufläche gewonnenen Energie etwa 68.000 Kilometer weit, während es bei Bioethanol nur ca. 22.400 Kilometer sind, mit einem vergleichbaren Bio-Diesel-Fahrzeug 23.300 Kilometer.

Das Prinzip der Erdgas-Tankstelle

Verdichter, Speicher, Rohrleitung und Abgabeeinrichtung einer Erdgas-Tankstelle müssen optimal aufeinander abgestimmt werden.

Funktionsprinzip einer Erdgas-Tankstelle

Installation der Erdgas-Tankstelle

Bei der Einrichtung und der Wartung einer Erdgas-Tankstelle müssen einige Besonderheiten beachtet werden.

Errichtung einer Erdgas-Tankstelle

Service Erdgas-Tankstellen

Mehr als 500 Tankstellen wurden durch Zukunft ERDGAS bereits geplant und in Betrieb genommen. Profitieren Sie von unserem Know-how.

Dienstleistungen Erdgas-Tankstelle

Referenzen Tankstellenbau

Zahlreiche Unternehmen wurden durch Zukunft ERDGAS beim Bau ihrer Erdgas-Tankstellen unterstützt. Erfahren Sie hier mehr zu den Fakten.

Referenzen Erdgas-Tankstellen