Zeit-Konferenz – 9. Oktober 2014

ERDGAS & Klimaschutz? Wie ökologisch und bezahlbar ist die Klimawende "Made in Germany"?

Klimaschutz ist eine technische, aber vor allem auch eine gesellschaftliche Herausforderung.

Am 9. Oktober 2014 veranstalteten DIE ZEIT und Zukunft ERDGAS e. V. gemeinsam die ZEIT KONFERENZ ERDGAS & Klimaschutz in Berlin, um unter Einbindung namhafter Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft den Beitrag von ERDGAS zum Klimaschutz zu diskutieren. Die Konferenz richtete sich exklusiv an Vorstände und Geschäftsführer von Industrieunternehmen und -konzernen, an Entscheidungsträger aus Energieunternehmen, Spitzenvertreter der Politik sowie Vertreter von NGOs, Verbänden und Medien.

Dr. Barbara Hendricks: Reformen werden die Rolle von ERDGAS stärken

Bei der ZEIT KONFERENZ ERDGAS und Klimaschutz am 9. Oktober in Berlin betonte Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks, ERDGAS sei ein wichtiger Bestandteil der Energieversorgung und ein wesentlicher Partner für die erneuerbaren Energien. Die angestrebten Reformen im Energiemarkt würden die Rolle von ERDGAS stärken. Insbesondere bei der Energieeffizienz von Gebäuden und im Bereich Mobilität sieht Hendricks große Potenziale, mit ERDGAS das Klima zu entlasten. 

Auch zu den zuletzt unbefriedigenden Ergebnissen bei der Reduktion der CO2-Emissionen von Deutschland äußerte sich die Ministerin. Derzeit sei Kohle konkurrenzlos billig und verdränge ERDGAS. „Das ärgert mich“, so Hendricks und verwies auf die Vorteile von ERDGAS für den Klimaschutz. 

„ERDGAS ist Teil der Lösung“, sagte auch Dr. Bjørn Lomborg vom Copenhagen Consensus Center und mahnte, die Kosteneffizienz stärker in den Blick zu nehmen: „Macht grüne Energien billiger!“. Prof. Dr. Ottmar Edenhofer ergänzte: „Wir sind definitiv nicht auf Kurs“. Die Energiewende müsse korrigiert werden, um nachweisbare Erfolge beim Klimaschutz zu erreichen.

(Quelle: ZEIT Verlag)

E-Mail senden

Michael Oppermann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 030 4606015-63

E-Mail senden

Juli - 2017

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11
12
13 14 15
16 17 18 19 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
Mittwoch, 12. Juli 2017
Alternative Antriebe im ÖPNV
12.07.2017 in Hürth